© CineCentrum

Die Bundeswehr agiert jetzt schon als eine weltweite Einsatzarmee – und nach dem Willen der Politik soll sie dieses Profil noch schärfen und ausbauen. Doch schafft es die Truppe, die Ziele der Politik auch umzusetzen? Die gefährlichste UN-Mission, an der die Bundeswehr derzeit beteiligt ist, ist sicher die in Westafrika – eine Herausforderung für Mensch und Material, der sich inzwischen knapp 1000 Frauen und Männer der Bundeswehr im deutsch-niederländischem Camp Castor in der Wüste von Mali stellen.

Doch was genau ist die Aufgabe der Bundeswehr in Afrika? Die Autoren haben unter anderem die Soldaten in Gao begleitet und geben einen vielschichtigen Einblick in den Alltag – ob im Camp oder auf Patrouille. Gefragt sind in Afrika vor allem Spezialkräfte wie zum Beispiel Piloten, Objektschützer oder Kampfmittelbeseitiger. Der Bedarf solcher Spezialkräfte ist hoch, die Ausbildung dauert Monate, mitunter Jahre. Den Mangel an derartigen Fachkräften in der Bundeswehr bekommen die Soldaten in Mali zu spüren: Die Einsätze werden länger.

"Die Story im Ersten" fragt nach: Wo steht die Bundeswehr im Jahr 2017? Wie hat sie sich in den vergangenen Jahren verändert? Wie stellt sie sich den neuen europäischen und internationalen Krisen und Umbrüchen? Und ist sie ihnen gewachsen?

 

 

> Filmübersicht

STRESSTEST FÜR DIE BUNDESWEHR

Die Story im Ersten
Reportage | ARD
45 Min. | 2017
Regie: Djamila Benkhelouf und Nino Seidel
Produktion: CineCentrum GmbH

> Filmausschnitt ansehen
> Hier Passwort anfordern