© 5|14 Film

Dr. Michael de Ridder ist dem Tod mehr als tausend Mal begegnet. 15 Jahre fuhr er im Notarztwagen, 18 Jahre leitete er die Rettungsstelle des Vivantes-Krankenhauses in Berlin Kreuzberg, davon die letzten Jahre als Chefarzt. Heute ist Dr. de Ridder einer der bekanntesten Mediziner Deutschlands, der sich für ein friedliches Sterben einsetzt.

Statt mit 65 Jahren in Rente zu gehen, setzt er sein Engagement für eine neue Sterbekultur nun in die Tat um: In Berlin Tempelhof baut er ein Hospiz auf und stellt sich der neuen Herausforderung – er will nicht mehr um jeden Preis Leben retten, sondern den Menschen ein würdiges Sterben ermöglichen.

Reportage im Rahmen der ARD-Themenwoche „Leben mit dem Tod”

> Filmübersicht

IN FRIEDEN STERBEN DÜRFEN

Reportage | MDR / RBB
30 Min. | 2012
Regie: Liz Wieskerstrauch
Produktion: 5|14 Film

> Filmausschnitt ansehen
> Hier Passwort anfordern