© Prounenfilm

Flucht, Immigration, die Bewegungen vom Land in die Städte und andere Formen der „neuen Völkerwanderung“ stellen alle Beteiligten vor große Herausforderungen. Kulturelle Unterschiede, Sprachschwierigkeiten, Wohnungsprobleme zählen zu den allseits bekannten Hürden, die es für die Neuankömmlinge in den „Arrival Cities“ zu überwinden gilt.

„Arrival Cities“, so nennt Doug Saunders in seinem gleichnamigen Buch die Ankunftsorte, wo sich die Migranten ansiedeln und den Start in eine bessere Zukunft für ihre Kinder finden wollen. Diese Ankunftsorte sind zunächst häufig Stadtviertel, die als Problemviertel in die Schlagzeilen geraten. Die dort lebenden Einwohner entwickeln nicht selten Gefühle der Abwehr vor den Fremden. Doch Doug Saunders macht Mut. Seine Recherche zur Migration in Europa zeigt, dass Einwanderung immer auch große Chancen für Zuwanderer und Einwohner birgt – vorausgesetzt, die Migranten finden dort Bedingungen vor, die es ihnen ermöglichen, selbst aktiv zu werden.

> Filmübersicht

DIE NEUE VÖLKERWANDERUNG

Dokumentation | ARTE
90 Min. | 2016/2017
Regie: Jörg Daniel Hissen
Produktion: Prounenfilm
gefördert durch nordmedia

> Filmausschnitt ansehen
> Hier Passwort anfordern